Aktuelles

Eyeled GmbH treibt die Digitalisierung im Schadstoffmanagement voran

Pressemitteilung als PDF herunterladen
Bildmaterial herunterladen

Eyeled GmbH, Saarbrücken, 17.08.2018

Mit Hilfe der mobilen Dokumentationslösung mobiPlan digitalisiert und optimiert die Eyeled GmbH die Arbeitsprozesse im Schadstoffmanagement.

Schadstoffe können in Form von Materialien in älteren Gebäuden verbaut worden sein, können aber ebenso während der Nutzung, z.B. als Schimmelpilze, entstehen. Spezialisten analysieren, dokumentieren und beproben Schadstoffstellen fachgerecht, damit Wohn-, Gewerbe- oder Industrieanlagen professionell für die Zukunft saniert werden. Die Dokumentation dieser Arbeitsschritte und die anschließende Schadstoffkataster- und Gutachtenerstellung ist bislang ein aufwändiger, meist manuell durchgeführter Prozess.

Bisher erfolgen die Planung und die Durchführung der Schadstoffüberprüfungen durch den Gutachter mit Hilfe vorhandener Papierpläne, Formblätter und einer Digitalkamera. Alle vor Ort gesammelten Notizen und Fotos müssen anschließend im Büro digital erfasst und zusammengeführt werden. Per Hand werden die Daten analysiert und Kataster und Gutachten erstellt. Diese manuelle Herangehensweise ist zeitaufwändig und fehleranfällig.

Die Digitalisierung dieser Prozesse ermöglicht dabei nicht nur eine Effizienzsteigerung, sondern garantiert, vor allem auch bei voranschreitender Digitalisierung bei Geschäftspartnern, die Konkurrenzfähigkeit am Markt.

Die digitale Lösung mobiPlan der eyeled ermöglicht einen durchgängigen digitalen Arbeitsablauf im Schadstoffmanagement, von der Planung über die Durchführung bis hin zur Kataster- und Gutachtenerstellung. Mit der mobilen App werden Schadstoffverdachte inkl. Fotos, Probestellen und die Durchführung von Proben direkt an der richtigen Stelle im digitalen Gebäude- oder Geländeplan eingetragen. Anschließend werden im webbasierten Portal auf Knopfdruck Schadstoffkataster und Gutachten mit den erfassten Informationen generiert. Medienbrüche werden vermieden und dadurch fehleranfällige und aufwändige Nacherfassungen überflüssig. Durch die vollständige Digitalisierung der Prozesse im Schadstoffmanagement mit mobiPlan sind die Daten nach einer kurzen Synchronisation zentral für alle Beteiligten verfügbar, ohne dass der Weg zurück ins Büro nötig wäre. Durch Verkürzung von Durchlaufzeiten bei der Datenerfassung, -übertragung und -verarbeitung im Rahmen der Digitalisierung entstehen Zeit- und damit Kosteneinsparungen und es kommt zu einer Effizienzsteigerung.

Als Digitalisierungspartner mit fundierter Erfahrung und fachlicher Kompetenz hat die Eyeled GmbH das notwendige Knowhow, Brücken zwischen Forschung und Realisierung zu schlagen und passende digitale Lösungen anzubieten. Deshalb berät eyeled Unternehmen bei der Optimierung ihrer Arbeitsabläufe mit Hilfe mobiler IT-Lösungen, um das volle Digitalisierungspotenzial auszuschöpfen.

MobiPlan ist ohne Integrationsaufwände direkt als SaaS (Software as a Service) nutzbar. Alles was man braucht sind ein Tablet und ein PC mit aktuellem Internet-Browser. Die Software bietet vielfältige individuelle Anpassungsmöglichkeiten und lässt sich so optimal in bestehende Arbeitsprozesse und die eigene Unternehmens-IT integrieren.

Besuchen Sie uns am 25.09.2018 auf der Schimmelpilzkonferenz in München und lassen Sie sich die Möglichkeiten von mobiPlan unverbindlich zeigen.

mobiPlan-digitalerPlan

Digitales Schadstoffmanagement – Beprobungen vor Ort dokumentieren und auf Knopfdruck Schadstoffkataster und Gutachten generieren. (Copyright: Eyeled GmbH)

Weitere Informationen: Eyeled GmbH, Science Park 1, 66123 Saarbrücken, Tel.: +49 (0)681 3096-110, Fax: +49 (0)681 3096-119, presse@eyeled.de, www.eyeled.de

((3320 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten))

Anna KretzschmannEyeled GmbH treibt die Digitalisierung im Schadstoffmanagement voran