Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Verarbeitung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webseite ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und die Regelungen der Mitgliedsstaaten, denen wir unterliegen. Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite www.eyeled.de und den damit verbundenen Funktionen auf. Darüber hinaus klärt Sie diese Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehende Rechte auf.

1. Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die:

Eyeled GmbH
Science Park 1
66123 Saarbrücken
Deutschland

Tel.: 0681/ 3096 – 110
E-Mail: info@eyeled.de
Webseite: www.eyeled.de

2. Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Michael Wirth
Eyeled GmbH
Science Park 1
66123 Saarbrücken
Deutschland

Tel.: 0681/ 3096 – 110
E-Mail: datenschutz@eyeled.de
Webseite: www.eyeled.de

Sofern Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben oder der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung widersprechen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Datenschutzbeauftragten.

3. Zugriffsdaten

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Wir, beziehungsweise unser Seitenprovider, erheben mit jedem Aufruf der Internetseite automatisch allgemeine Daten und Informationen. Es werden Daten über jeden Zugriff auf unser Onlineangebot, sogenannte Serverlogfiles, erhoben, gespeichert und genutzt.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Die erhobenen Daten werden benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die Funktionsfähigkeit unserer Internetseite zu gewährleisten und zu verbessern, um Datensicherheit zu gewährleisten und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Die erhobenen Daten werden daher statistisch ausgewertet, um insbesondere Datenschutz und Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen. Diese Zwecke stellen unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung dar und die Verarbeitung beruhen damit auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Die Erfassung der Daten zu Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

4. Cookies

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Wir verwenden auf unserer Internetseite Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von unserem Webserver an Ihren PC verschickt werden und meistens auf Ihrer Festplatte abgespeichert werden. Es handelt sich dabei nicht um Programme, die in das System des Benutzers eindringen und dort Schaden anrichten können. Mit Hilfe der Cookies wollen wir den Komfort und die Qualität unseres Service verbessern. Wenn Sie eingeloggt sind werden Cookies mit Sitzungsinformationen in Ihrem Browser gespeichert.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Die Verwendung der Cookies erfolgt, um die Qualität unserer Webseite und deren Inhalte stetig zu verbessern. Diese Zwecke stellen unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung dar und die Verarbeitung beruht damit auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit
    Cookies werden auf Ihrem PC gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass die Annahme von Cookies prinzipiell verweigert wird oder Sie vorab informiert werden, wenn ein Cookie gespeichert wird. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Webseite möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Annahme von Cookies nicht zulassen.

5. Matomo

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Diese Webseite benutzt das Plugin Matomo (ehemals Piwik), zur Analyse der Webseiten-Nutzung. Matomo verwendet sog. Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Nutzung der Webseite durch Sie ermöglicht. Darunter fallen die aufgerufene Unterseite und Zeitpunkt des Aufrufs, die Seite, von der der Nutzer auf unsere Webseite gelangt ist (Referrer), welcher Browser mit welchen Plugins, welches Betriebssystem und welche Bildschirmauflösung genutzt wird, die Verweildauer auf der Website, die Seiten, die von der aufgerufenen Unterseite aus angesteuert werden und die IP-Adresse des Nutzers, gekürzt um die letzten zwei Bytes. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Die mit Matomo erhobenen Daten werden auf unseren eigenen Servern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erheben wir personenbezogene Daten zur Analyse des Besuchsverhaltens der Nutzer unserer Webseite. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Auswertung, um unsere Webseite, deren Inhalte und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu optimieren.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit
    Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt nach 180 Tagen. Cookies werden auf Ihrem PC gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Sie können Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen. Löschen Sie hierzu die bereits gespeicherten Cookies, aktualisieren Sie unsere Webseite und klicken Sie in dem Cookie-Banner auf „nur notwendige Cookies akzeptieren“ oder ändern Sie Ihre Einstellungen hier: Matomo widerrufen.

6. Kontaktaufnahme

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail), werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage automatisch gespeichert. Solche freiwillig von Ihnen an uns übermittelten personenbezogene Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs des Kontaktformulars Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Die Verarbeitung der angegebenen personenbezogenen Daten bei einer Kontaktanfrage dient allein der Bearbeitung dieser Kontaktaufnahme. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer sonstigen Kontaktaufnahme übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit
    Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald Sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei einer Kontaktaufnahme dann gegeben, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten widerrufen beziehungsweise im Falle einer sonstigen Kontaktaufnahme der Verarbeitung der personenbezogenen Daten widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert werden, werden in diesem Fall gelöscht.

7. Dienstleister Newsletter-Versand

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die
    rapidmail GmbH
    Augustinerplatz 2
    79098 Freiburg i.Br.
    Deutschland übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.
    Es werden personenbezogene Daten erhoben, um den Versand und den Inhalt des Newsletters zu optimieren. Wir verwenden bei Versand unserer Newsletter ein Newsletter-Tracking. Dies bedeutet unsere Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel, also eine Miniaturgrafik, die in eine E-Mail eingebettet wird, um eine Logdatei-Aufzeichnung und deren Analyse zu ermöglichen. Dies ermöglicht uns die statistische Auswertung des Erfolgs oder Misserfolgs von Marketing-Kampagnen. Anhand der Zählpixel können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde und welche Links der E-Mail aufgerufen wurden. Die im Rahmen des Newsletter-Tracking erhobenen personenbezogenen Daten werden ausgewertet, um den Inhalts unseres Newsletters und dessen Versand zu optimieren. Wir erfassen:
    -E-Mail Adresse zum Versand des Newsletters
    -Empfangszeitpunkt des Newsletters
    -Empfangsland
    -Den Typ der zum Empfang verwendeten Endgeräte
    -Den Typ der zum Empfang verwendeten Software
    -Das Betriebssystem des zum Empfang verwendeten mobilen Endgerätes
    -Ob der Newsletter geöffnet wurde
    -Ob und welche Links im Newsletter angeklickt wurden
    -Ob der Newsletter Empfang unerwünscht ist
    -Ob die E-Mail zustellbar war Näheres zu den Analyse-Funktionen von rapidmail entnehmen Sie bitte folgendem Link: de.rapidmail.wiki/kategorien/statistiken.
    Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung unseres Versanddienstleisters rapidmail: https://www.rapidmail.de/datenschutz.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erheben wir personenbezogene Daten zum Zweck der Werbung, zur Auswertung des Nutzungsverhaltens und zur Optimierung des Newsletter Versandes.
    Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und automatisch gelöscht.
  3. Widerrufsmöglichkeit
    Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an news@eyeled.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.
  4. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

8. Anforderung von Testversionen unserer Softwarelösungen

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf unserer Webseite bieten wir die Möglichkeit, unter Angabe personenbezogener Daten, Testversionen von einigen unserer Softwarelösungen anzufordern. Die Daten werden dabei in eine entsprechende Eingabemaske eingegeben und automatisch an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Die Verarbeitung der Daten ist zur Erfüllung eines Vertrages beziehungsweise zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die anzugebenden personenbezogenen Daten der entsprechenden Eingabemaske sind zur Erstellung eines Testzugangs und zur Kontaktaufnahme erforderlich. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist die Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Für die zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlichen Daten, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

9. Datenschutz im Bewerbungsverfahren

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern nur zum Zwecke und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Grundsätzlich gehören zu den notwendigen Daten Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse.
  2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern nur zum Zwecke und im Rahmen des Bewerbungsverfahren. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall des Abschlusses eines Anstellungsvertrages für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Wenn kein Abschluss eines Anstellungsvertrages zustande kommt, verarbeiten wir die Daten i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sofern dies im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird.
  3. Dauer der Speicherung und Widerspruchmöglichkeit
    Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines Widerrufs der Bewerber, spätestens nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten können. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird. Der Bewerber kann seine Bewerbung jederzeit zurückziehen und somit der Datenverarbeitung widersprechen.

10. Sicherheitsmaßnahmen

Wir haben für die Verarbeitung personenbezogener Daten zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns auf besonders geschützten Servern gespeichert. Wir weisen jedoch darauf hin, dass aufgrund grundsätzlicher Sicherheitslücken bei internetbasierten Datenübertragungen, ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte bei internetbasierten Datenübertragungen nicht möglich ist. Bei vertraulichen Informationen empfehlen wir Ihnen daher den Postweg.

11. Weitergabe an Dritte und Übermittlung an Drittländer

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung personenbezogene Daten gegenüber anderen Personen oder Unternehmen offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur im Falle einer gesetzlichen Erlaubnis, Ihrer Einwilligung, einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen.

Für den Fall, dass wir Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage eines sogenannten Auftragsverarbeitungsvertrages beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU findet nicht statt und ist nicht geplant.

12. Rechte des Betroffenen

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die in Nr. 2 genannte Adresse.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

      1. Auskunftsrecht
        Sie haben jederzeit das Recht, von uns Auskunft zu erhalten, über die von uns erfolgte Verarbeitung personenbezogener Daten.
      2. Recht auf Berichtigung
        Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.
      3. Recht auf Löschung
        Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.
      4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
        Sie haben das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.
      5. Recht auf Datenübertragbarkeit
        Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
      6. Widerspruchsrecht
        Sie haben das Recht, jederzeit gegen die künftige Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten im Falle eines Widerspruchs die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
      7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung
        Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
      8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
        Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Zuständige Behörde ist das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken. Die Beschwerde kann aber auch bei einer anderen Aufsichtsbehörde erhoben werden.

13. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie immer den rechtlichen Anforderungen entspricht. Für Ihren erneuten Besuch unserer Webseite gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Charlotte OthzenDatenschutz