Allgemein

Optimierung Frankfurter Buchmesse Matchmaking

Um dem Fachpublikum der Frankfurter Buchmesse ein noch besseres Nutzererlebnis zu bieten, haben wir das Matchmaking Tool weiter optimiert.

Es werden nun die bestehenden Kontakte und neue Kontaktanfragen deutlich hervorgehoben, unerwünschte Kontaktanfragen können ignoriert und die Chats können durchsucht werden. Zudem wird der Matchmaking-Teilnehmer über neue Chatnachrichten per E-Mail informiert. Es ist jetzt auch möglich, die Profile nach „Matching Skala“, Vor- und Nachname und der Aktivität („zuletzt aktiv“) zu sortieren. Die Filtereinstellungen lassen sich zwischen „Ich biete“ und „Ich suche“ wechseln, um gezielter nach passenden Kontakten suchen zu können. Im eigenen Profil besteht jetzt auch die Möglichkeiten, gängige Social Media Plattformen einzupflegen und der Link zum eigenen Matchmaking-Profil kann über einen Button kopiert und somit mit weiteren Matchmaking-Nutzern geteilt werden.

Das Matchmaking Tool der Frankfurter Buchmesse ist ganzjährig unter https://www.buchmesse.de/digitale-buchmesse/matchmaking/ erreichbar.

Charlotte OthzenOptimierung Frankfurter Buchmesse Matchmaking
Weiterlesen

Festtags- und Neujahrsgrüße der Eyeled GmbH 2020

Kein Jahr ist wie das vorherige. Dennoch liegt mit 2020 nun ein außergewöhnliches Jahr hinter uns.

Wir wissen, dass es auch für Sie herausfordernd war. Umso mehr möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bedanken. Vielen Dank für Ihr Vertrauen, gemeinsame Projekte und neue Herausforderungen! 2021 wird uns erneut viel abverlangen, aber wir sind überzeugt, dass wir uns alle auf viele spannende Vorhaben, auf Messen und auf neue und bestehende Partnerschaften freuen dürfen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien besinnliche Festtage und ein gutes neues Jahr!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Eyeled-Team

Charlotte OthzenFesttags- und Neujahrsgrüße der Eyeled GmbH 2020
Weiterlesen

Frankfurter Buchmesse 2020 – App und Matchmaking

An 7 Tagen bot die digitale Buchmesse vom 14. bis 18. Oktober 2020 weltweit und kostenlos ein vielfältiges Programm an. Fachbesucher profitieren vor allem durch das Matchmaking.

Wie schon zuvor hat die Eyeled GmbH die offizielle Frankfurter Buchmesse App 2020 umgesetzt. Dieses Jahr erfolgte zusätzlich die Umsetzung des Matchmakings als Desktop Version mit Chat und Video-Chat.

Matchmaking mit Video-Chat bei der Frankfurter Buchmesse 2020

Das umfangreiche Matchmaking auf der Webseite ist bereits vor der offiziellen Veranstaltung online gegangen.

Dieses bietet nicht nur eine Chat-Funktion, sondern auch einen weitaus interaktiveren Video-Chat. Auf Basis der Interessen der Teilnehmer erfolgen zudem Empfehlungen zur Kontaktaufnahme, sodass Teilnehmer sich schnell und intuitiv vernetzen können. Der Kontakt muss zunächst bestätigt werden, anschließend können Teilnehmer chatten und die Videofunktion nutzen, um sich zu unterhalten oder den Bildschirm zu teilen.

Alle Funktionen sind natürlich auch in der App verfügbar.

Charlotte OthzenFrankfurter Buchmesse 2020 – App und Matchmaking
Weiterlesen

Aktuelle Forschungsprojekte der Eyeled GmbH

Die Eyeled GmbH forscht seit ihrer Gründung im Jahr 2000 regelmäßig im Bereich neuartiger Anwendungen mobiler IT-Systeme. Damit sichert sich die Eyeled technischen Vorsprung durch ständige Innovation und Know-how-Transfer.

Aktuell sind wir in zwei Forschungsprojekten aktiv:

BaSys- BDE-VWS: Effiziente Betriebsdatenerfassung und -nutzung durch Verwaltungsschalen für das Basissystem Industrie 4.0
(Laufzeit: 2019-2021)

Die Eyeled GmbH arbeitet als Anwendungspartner im Forschungsprojekt „Effiziente Betriebsdatenerfassung und -nutzung durch Verwaltungsschalen für das Basissystem Industrie 4.0 (BaSys-BDE-VWS)“ mit. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt, ist die Eyeled GmbH verantwortlich für die Realisierung eines mobilen Dashboards und eines „mobile connectors“ zur Anbindung und Darstellung von in BaSys-Systemen erfassten Betriebsdaten an mobile IT-Systeme. Zusammen mit der iba AG aus Fürth und dem DFKI Saarbrücken sollen weitere BaSys 4.0 kompatible Softwarekomponenten entwickelt werden.
Weitere Infos unter https://www.basys40.de/satellitenprojekte/

IoTassist: Entwicklung einer Endbenutzer-Plattform für Assistenzdienste mit interoperablen IoT-Geräten und tragbarer Sensorik
(Laufzeit: 2020-2023)

Das Projekt IoTassist zielt auf die Entwicklung einer Plattform ab, welche die Verknüpfung von Geräten und Diensten im IoT- und Wearable-Bereich ermöglichen soll. Verknüpfte Geräte sollen per Baukastenprinzip zu intelligenten Assistenzsystemen zusammengesetzt werden können. Die Eyeled GmbH arbeitet mit dem Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, der Centigrade GmbH und der ThingOS GmbH sowie der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der Universität Duisburg Essen und der Technischen Universität München zusammen. Mehr erfahren unter: https://iotassist.de/

Erfahren Sie mehr über unsere vergangenen Forschungsprojekte: https://www.eyeled.de/forschungsprojekte/

Einen Überblick und Informationen über unsere Forschungstätigkeiten erhalten Sie unter: https://www.eyeled.de/innovation-und-forschung/

Charlotte OthzenAktuelle Forschungsprojekte der Eyeled GmbH
Weiterlesen

Vom Leihgerät zur Besucher-App: Evolution des eGuides der Kaiserpfalz Ingelheim

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Eyeled GmbH, Saarbrücken, 22.10.2020

Der eGuide führt seit 2007 auf Leihgeräten durch die Kaiserpfalz Ingelheim. Da Leihgeräte nicht mehr zeitgemäß sind, ergab sich nun ein komplettes Makeover, und die offizielle Kaiserpfalz Ingelheim App ist ab sofort für das eigene Smartphone erhältlich. Die App ist sowohl für Besucher, als auch für die Kaiserpfalz Ingelheim ein echter Gewinn.

Bereits 2007 realisierte die Forschungsstelle Kaiserpfalz Ingelheim gemeinsam mit der Eyeled GmbH und dem Lehrstuhl für Geoinformatik der Universität Münster die erste Version der Kaiserpfalz Ingelheim App – den eGuide – um die wertvolle Kultur- und Geschichtsvermittlung nicht nur über Infotafeln vor Ort, sondern auch mit Zusatzinformationen in elektronischer Form anzubieten. Damals wurden noch PDAs (Personal Digital Assistant) eingesetzt. Nach vielen Jahren erfolgreichem Betrieb wurden die ursprünglichen Leihgeräte im „Karlsjahr“ 2014 durch modernere Android-Smartphones ersetzt und der eGuide um neue Inhalte zum Karlsjahr erweitert. Das Grundprinzip des eGuide ist aber auch heute noch gleich: Besucher werden mit Hilfe einer GPS-gestützten Fußgängernavigation mit Sprachausgabe zu den 19 Denkmälern im ehemaligen Pfalzgebiet geleitet. Sobald sie in die Nähe eines Denkmals kommen, erhalten sie ausführliche Informationen in Form von Bildern, Texten und Audios.

Seit der Einführung des eGuides im Jahr 2007 hat die Nutzung von Smartphones in Deutschland stark zugenommen und die Nutzung zusätzlicher Apps auf dem eigenen Smartphone ist mittlerweile selbstverständlich geworden. Deshalb entschied sich die Kaiserpfalz Ingelheim dazu, den eGuide weiterentwickeln zu lassen, damit dieser auf besuchereigenen Smartphones als App verfügbar ist. Die Eyeled GmbH übernahm hierbei die notwendigen inhaltlichen und technischen Anpassungen und gewährleistet ein zuverlässiges technisch-stabiles System, das ein interaktives Besuchererlebnis ermöglicht. Regelmäßige inhaltliche und technische Aktualisierungen sorgen dafür, dass der eGuide immer „auf Höhe der Zeit“ ist.

Die Bedienung der App auf dem eigenen Smartphone ist für die Besucher besonders intuitiv und individuell. Zum einen müssen sich die Besucher nicht mit der Bedienung eines fremden Smartphones beschäftigen, zum anderen sind wichtige Einstellungen, wie beispielsweise die Schriftgröße, bereits auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt. Zudem kann sich der Besucher bereits im Vorfeld per eGuide-App über die Kaiserpfalz Ingelheim informieren, da auf die App von überall her zugegriffen werden kann – im Gegensatz zu Leihgeräten, die nur direkt vor Ort verfügbar sind.

Der Kaiserpfalz Ingelheim bringt die Umstellung von Leihgeräten zu Apps auf den eigenen Smartphones ebenfalls Vorteile. Hierdurch entfallen Reparatur-, Wartungs-, Reinigungs- und Neuanschaffungskosten, die bei der Bereitstellung von Leihgeräten entstehen. Zudem wird durch die Individualisierung der Informationen die Besucherbindung gestärkt und gerade die jüngere Generation wird durch die Nutzung des eigenen Smartphones aktiver angesprochen. Die Präsentation der Apps im App Store sorgt ebenfalls für Sichtbarkeit der Kaiserpfalz in einem neuen medialen Umfeld.

Damit Besucher ohne eigenes Smartphone das interaktive Besuchererlebnis bei der Kaiserpfalz Ingelheim wahrnehmen können, werden für eine Übergangszeit vorerst weiterhin Leihgeräte angeboten.

Die „Kaiserpfalz Ingelheim“ App zeigt, wie Digitalisierung effizient helfen kann, Geschichte und Kultur zu visualisieren und dies Interessierten barrierearm und ortsungebunden mit Hilfe moderner Medien zu vermitteln. Als kompetenter Technologiepartner ist die Eyeled GmbH verantwortlich für die technische Planung, Umsetzung und den Betrieb der Kaiserpfalz Ingelheim App. Durch langjährige Erfahrung hat die Eyeled GmbH das notwendige Know-how Digitalisierungspotenziale zu erkennen,  Kunden zu beraten und durch schnelle Reaktionszeiten sämtliche Kundenwünsche zeitnah umzusetzen. Die Eyeled GmbH freut sich über die langjährig bestehende Projektpartnerschaft und auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Kaiserpfalz Ingelheim.

Weitere Informationen: Eyeled GmbH, Science Park 1, 66123 Saarbrücken, Tel.: +49 (0)681 3096-110, Fax: +49 (0)681 3096-119, presse@eyeled.de, www.eyeled.de

((4202 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten))

Charlotte OthzenVom Leihgerät zur Besucher-App: Evolution des eGuides der Kaiserpfalz Ingelheim
Weiterlesen

mobiPlan Update: Version 2.12.0.0

Die neue mobiPlan Version ist verfügbar. Die Version 2.12.0.0 enthält zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen. Wie bereits im letzten Release 2.11.0.0 haben wir das Design noch einmal überarbeitet und verbessert. mobiPlan erhielt in diesem Rahmen ein neues Portal, welches im Light und in den Dark Modus versetzt werden kann, und die mobiPlan-App erhielt eine neue, klarere Symbolik. Darüber hinaus enthielt das Update sowohl in der App wie auch im Portal neue Funktionen.

Neues mobiPlan-Portal

Das neu gestaltete mobiPlan-Portal ist noch übersichtlicher und intuitiver zu bedienen. Im mobiPlan-Portal findet sich nun eine Benachrichtigungsfunktion, die Ihnen erlaubt, flexibel im Portal weiterzuarbeiten. Sobald Pläne hochgeladen und fertige Berichte generiert sind, erhalten Sie eine Benachrichtigung mit Link, wodurch Sie sofort auf Ihre fertigen Dateien zugreifen können. Im mobiPlan-Portal können Sie die Tabelle der Dokumentationsübersicht nun individuell anpassen. Sie stellen die Felder ganz bequem selbst ein, die Sie in der Übersicht sehen möchten und die für Sie wirklich relevant sind.

Um Ihre Arbeit noch effizienter zu machen, kann das neue mobiPlan-Portal mit wenigen Klicks von dem hellen „Light Theme“ auch in die dunklere Version („Dark Theme“) umgestellt werden. Der sogenannte Nachtmodus ist vor allem in der dunklen Jahreszeit sehr beliebt, da er als augenschonend empfunden wird.

mobiPlan-App

Auch die mobiPlan-App wurde benutzerfreundlicher gestaltet, sodass diese nun durch die Symbolik noch intuitiver zu bedienen ist. Bilder konnten vorher bereits bearbeitet werden, nun können diese auch gedreht werden, falls ein Foto beispielsweise mal kopfüber aufgenommen worden ist.

Vielen Dank an unsere Kunden und Tester! Wir freuen uns immer über Feedback, denn dies hilft uns mobiPlan ganz in Ihrem Interesse zu optimieren.

Charlotte OthzenmobiPlan Update: Version 2.12.0.0
Weiterlesen

mobiPlan auf der FeuerTrutz Digital 2020

mobiPlan im BrandschutzmanagementDie internationale Fachmesse FeuerTrutz und der begleitende Kongress zum Thema vorbeugender Brandschutz findet im Jahr 2020 digital vom 30.09. bis 01.10.2020 statt. Die Eyeled GmbH beteiligt sich als Aussteller und präsentiert die Dokumentationslösung mobiPlan. mobiPlan ist von der Bestandserfassung, über die Durchführung von Brandschutzanpassungen durch die Fachbauabteilung, bis hin zu regelmäßigen Überprüfungen und der Wartung der Anlagen im Brandschutzmanagement einsetzbar.

Geschäftsführer Wolfgang Wonner stellt zunächst am 30.09.2020 um 14 Uhr das Thema effizientes Brandschutzmanagement mit mobiPlan im Ausstellerforum vor. Teilnehmer können außerdem einen 1:1 Termin mit Video Call anfragen, um detaillierter Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten und zur individuellen Anpassung von mobiPlan direkt mit den mobiPlan-Spezialisten zu diskutieren. Zudem bietet Herr Wonner ein Webinar am 1.10.2020 um 14 Uhr über unser Ausstellerprofil an, bei dem die allgemeinen Grundlagen und Prozesse von mobiPlan erörtert und gezeigt werden.

Sie möchten die Fachausstellung gerne kostenlos besuchen? Wir laden Sie ein! Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@eyeled.de.

Wir freuen uns darauf, Sie im Video Call oder Chat kennenzulernen.

Mehr über die Einzelheiten von mobiPlan erfahren Sie unter: https://www.eyeled.de/loesungen/mobiplan/ 

Mehr über die FeuerTrutz Digital 2020: https://www.feuertrutz-messe.de/

Sie möchten lieber nur schriftlich Kontakt zu uns aufnehmen? Kein Problem – kontaktieren Sie uns auf der FeuerTrutz gerne per Chat oder hier über unser Kontaktformular: https://www.eyeled.de/kontakt/

Charlotte OthzenmobiPlan auf der FeuerTrutz Digital 2020
Weiterlesen

YouTube-Channel der digitalen Dokumentationslösung mobiPlan

mobiPlan YouTube-Channel: Videos zur digitalen DokumentationslösungUm Interessenten und Kunden eine Hilfestellung bei den vielfältigen Funktionen von mobiPlan zu geben, existiert seit Ende April 2020 ein mobiPlan YouTube-Channel. Zum Start wurde hier ein umfangreiches Video online gestellt, in welchem die drei grundlegenden Arbeitsprozesse dargestellt werden: erstens ein Projekt erstellen, zweitens vor Ort dokumentieren und drittens Berichte generieren. Mit der Zeit werden Sie hier regelmäßige Updates zu älteren, aber auch neuen Funktionen vorfinden.

Eine Funktion, eine Einstellung oder ein Prozess will sich Ihnen einfach nicht erschließen? Gerne können Sie uns ein zukünftiges Thema für ein mobiPlan Video per E-Mail an info@eyeled.de vorschlagen. 

Unseren YouTube Channel finden Sie hier: mobiPlan YouTube-Channel

Charlotte OthzenYouTube-Channel der digitalen Dokumentationslösung mobiPlan
Weiterlesen

Mikrowellen und Digitalisierung: die European Microwave Week App

Mikrowellen und Digitalisierung: Die European Microwave Week AppFachkongresse bieten jeweils einem ausgewählten Publikum spezifische Informationen und sind als Plattform der Branchen der ideale Treffpunkt für Gleichgesinnte. Je komplexer das Programm und je mehr Fachbesucher anwesend sind, umso mehr wird ein Instrument benötigt, das Licht in das Chaos bringt: eine Kongress-App. Durch die mobile Darstellung des Programms, der Referenten und weiteren Informationen wird das Angebot für jeden zugänglich und dadurch eine individuelle Organisation bereits vor der Veranstaltung ermöglicht. Das in die App integrierte Matchmaking ist das ideale Tool, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzten und sich auf dem Kongress miteinander auszutauschen. Grundsätzlich kann der Kongressveranstalter im Nachhinein das Nutzerverhalten der Besucher auswerten, soweit er dies möchte. Im Hinblick auf die DSGVO ist demgegenüber jedoch auch eine absolute Datensparsamkeit möglich, wobei in diesem Fall nur die Downloadzahlen betrachtet werden. Der Fachbesucher kann wiederum mit Hilfe der App die Veranstaltung reflektieren und wertvolle Kontakte pflegen. Qualität und die richtigen Funktionen sind für die Kongressveranstalter in jeder Hinsicht ein entscheidendes Merkmal bei der Wahl der richtigen Lösung.

Die internationale Fachmesse für alle Aspekte der Mikrowellentechnik European Microwave Week (EuMW) fand vom 29.09-04.10.2019 in Paris statt. Mit über 600 Fachvorträgen bietet die EuMW ein ausführliches Programm rund um das Thema Mikrowellen. Einen vollen Erfolg stellten die hohen Download-Zahlen der EuMW App 2019 dar. In den vergangenen Jahren wurde die App nur in geringem Umfang von den Besuchern genutzt. Seit 2019 basiert die EuMW App auf eyeGuide und verzeichnete in diesem Jahr circa 80% der Messe-Teilnehmer, welche die App auf ihren Smartphones installierten.

 „Das Programmheft ist tot, lang lebe die App!“
Prof. Dr.-Ing. Matthias Rudolph

Dass die App so ein großer Erfolg werden konnte, liegt nicht zuletzt daran, dass der Basis eyeGuide seit Jahren eine erfolgreiche Infrastruktur zugrunde liegt. Von der Eyeled GmbH stetig verbessert und auf den aktuellen Stand angepasst, wird eyeGuide beständig um neue Funktionen erweitert.

 „Nach wie vor Lob von allen Seiten.“
Prof. Dr.-Ing. Matthias Rudolph

Im Rahmen der sechstägigen European Microwave Week (EuMW) finden jedes Jahr drei Konferenzen statt: die European Microwave Conference (EuMC), die European Microwave Integrated Circuits Conference (EuMIC) und die European Radar Conference (EuRAD). Zusätzlich bietet sie den Rahmen für zahlreiche Workshops und der größten Fachausstellung in der Mikrowellentechnik. Damit Besucher hier einen guten Überblick erhalten, muss eine sehr gute Planung zugrunde liegen.

Mit der zielgenauen Umsetzung dieser Planung und einer genauen Absprache zwischen dem Kongressveranstalter und einem Ansprechpartner bei der Eyeled GmbH, besitzt die App einen unverkennbaren Mehrwert für alle Beteiligten.

Der Eyeled GmbH ist es sehr wichtig auf Kundenanfragen sofort einzugehen und diese schnellstmöglich umzusetzen, daher beinhaltet eine Projektumsetzung bei der Eyeled GmbH immer einen kompetenten Ansprechpartner, der sich sowohl mit der Technik auskennt, da er selbst bei der Entwicklung mitwirkt, als auch selbst bestens informiert ist über die Funktionen und die Möglichkeiten des App-Einsatzes. Die Wichtigkeit, auf der einen Seite von Kommunikation zwischen dem Veranstalter und dem App-Team und auf der anderen Seite die Umsetzung der vollständigen Corporate Identity der Veranstaltung, liegt klar im Fokus.

Die Eyeled GmbH ist sehr erfreut über den Erfolg der EuMW und das positive Feedback über die EuMW App 2019:

„Normalerweise schließt sich an so ein Statement eine Idee an, wie man die Nutzbarkeit aus Sicht der jeweiligen Person verbessern könnte: hier nicht. Das habe ich bisher noch nie erlebt. Also: Hut ab!“
Prof. Dr.-Ing. Matthias Rudolph

Wir bedanken uns für eine sehr gute Zusammenarbeit und schauen gespannt auf die nächste European Microwave Week, welche vom 10. Bis 15. Januar 2021 in Jaarbeurs Utrecht in den Niederlanden stattfinden wird.

Mehr zur European Microwave Week 2021 erfahren Sie unter: https://www.eumweek.com/

Charlotte OthzenMikrowellen und Digitalisierung: die European Microwave Week App
Weiterlesen

20 Jahre Eyeled GmbH – Aufbruch in das dritte Jahrzehnt

Als Spin-off des DFKI (Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz) im Jahr 2000 gegründet, hat sich die Eyeled GmbH seither am Markt als Spezialist für mobile IT-Systeme und Integration etabliert.

Zu Beginn entwickelte das Eyeled-Team um die Gründer Christoph Bartelmus, Markus Blanchebarbe, Prof. Dr. Andres Butz, Martin Gisch und Prof. Dr. Antonio Krüger zunächst kundenspezifische Informationslösungen für Messen und Kongresse – damals noch für Palm und Pocket PC Geräte. Diese Informationssysteme auf kleinen mobilen Geräten sind auch heute noch ein Geschäftsfeld der Eyeled GmbH – in Form von eyeGuide-Apps auf Smartphones und Tablets.

Daneben sind über die Jahre weit über 250 mobile IT Projekte in unterschiedlichen Branchen realisiert worden. Immer mit Fokus auf mobilen IT-Systemen führten Forschung und Entwicklung zu branchenspezifischen und –übergreifenden Standard-Lösungen, wie beispielsweise der digitalen Dokumentationslösung mobiPlan.

Namhafte Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistung vertrauen seit Jahren auf die Expertise, das Know-how und die Erfahrungen der Eyeled GmbH im Bereich der mobilen Softwareentwicklung. Trotz der langjährigen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Projektthemen ist bei der Eyeled GmbH noch keine Routine eingekehrt. Das gesamte Team hat sich seinen Erfindergeist bewahrt und macht sich mit fundiertem Wissen, Innovationswille und Begeisterungsfähigkeit immer wieder an neue Entwicklungsideen. Geleitet wird die Eyeled GmbH derzeit von Christoph Bartelmus und Wolfgang Wonner und beschäftigt 17 Mitarbeiter.

Ein großes Dankeschön gilt allen Projekt- und Kooperationspartnern, Kunden und Mitarbeitern der vergangenen Jahre für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf viele weitere spannende Jahre und zukünftige Projekte.

Charlotte Othzen20 Jahre Eyeled GmbH – Aufbruch in das dritte Jahrzehnt
Weiterlesen